Kleinregion Ebreichsdorf

Modellregionen Klimafonds

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energiemodellregion" durchgeführt.

  • News
  • Mai 2019: 2. Auflage der Freizeitkarte für Kleinregion

Mai 2019: 2. Auflage der Freizeitkarte für Kleinregion

Sattelt die Drahtesel!

Unsere Kleinregion rund um Ebreichsdorf ist bestens geeignet, um (mehr) mit dem Rad zu fahren: Es ist weitgehend flach – fragen Sie einen Tiroler! 

Die Klima- und Energiemodellregion Ebreichsdorf bietet die idealen Fahrbedingungen für Alltags- und Freizeitfahrten. Durch die zahlreichen Investitionen der Gemeinden in das Fahrradnetz und den Ausbau der begleitenden Infrastruktur wird Fahrradfahren jedes Jahr sicherer und angenehmer. Und im Vergleich zum Autofahren ist es nicht nur gesünder, billiger, nervensparender und umweltfreundlicher, sondern es kann auch schneller sein.

Alltags- und FreizeitspaßMap Entfernungen RZ

Ob zum Sportplatz, zum Einkaufen, in die Musikschule oder bis zum nächsten Bahnhof, mit dem Rad lassen sich die meisten Strecken (ein großer Teil der Alltagswege ist kürzer als vier km) in kurzer Zeit ohne Probleme zurücklegen. In nur zehn Minuten (die innere, grüne Kreisfläche) kann man mit dem Fahrrad innerhalb einer Gemeinde alle Ziele erreichen. In den selben zehn Minuten (die äußere Kreisfläche) kommen Sie mit einem Pedelec (vulgo E-Bike) oft sogar bis in die nächste Gemeinde oder noch weiter.

Aktualisierte Freizeitkarte

Um Ihnen Ideen für schöne Routen abseits der stark frequentierten Überlandstraßen und zeitsparende Abstecher an die Hand zu geben, haben wir letztes Jahr die Freizeitkarte herausgebracht. Sie haben diese über den Winter verlegt? Kein Problem! Mittlerweile liegt eine leicht aktualisierte Version für den Saisonstart in Ihrem Briefkasten! 

Radeln wie in den Niederlanden

Egal ob Sonnenschein, Wind, Regen oder sogar Schnee – die Niederländer und Niederländerinnen sieht man im Alltag immer auf ihren Fahrrädern. In den Niederlanden wird rund sechsmal soviel Fahrrad gefahren als in Österreich. Das liegt zum einen an der langjährigen Tradition des Fahrradfahrens, aber vermutlich auch daran, dass sie sich von der Wetterlage nicht abhalten lassen, ihr Rad zu nutzen. Sollten wir uns die Holländer nicht als Vorbild nehmen?

Einspurige Klimatherapie

  • Radfahren schont das Klima wie kaum ein anderes Transportmittel.
  • Luftschadstoffe und Lärmemissionen werden vermieden.
  • Radfahren fördert die Gesundheit.
  • Radfahren spart Geld – privat und volkswirtschaftlich.
  • Räder beanspruchen wenig Platz und fördern urbane Lebensqualität.
  • Radfahren ist flexibel und vor allem auf Kurzstrecken schnell.

Kleinregion Ebreichsdorf
  • Persönliche Erreichbarkeit von Herrn Wagenhofer mittwochs von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr im Rathaus Ebreichsdorf und gegen Terminvereinbarung

Kleinregion Ebreichsdorf