Kleinregion Ebreichsdorf

Modellregionen Klimafonds

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energiemodellregion" durchgeführt.

  • News
  • Mai 2019: Das war die Earth Hour 2019 in der KEM Ebreichsdorf

Mai 2019: Das war die Earth Hour 2019 in der KEM Ebreichsdorf

Ebreichsdorf Kirche und Mariensäule Ebreichsdorf Kirche und Mariensäule

Am Samstag 30.3.2019 gingen auf der ganzen Welt für eine Stunde (20:30-21:30 Uhr Ortszeit) „die Lichter aus“ – so auch in der Klima- und Energiemodellregion Ebreichsdorf. 

Um ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz zu setzen und auf den dringenden Handlungsbedarf im Bereich Umweltschutz aufmerksam zu machen, wurden die Beleuchtungen von Wahrzeichen und Gebäuden in Ebreichsdorf, Oberwaltersdorf und Seibersdorf abgedreht. 

KEM dreht an öffentlichen Plätzen das Licht aus.

Zum ersten Mal hat auch die KEM Ebreichsdorf an der globalen Symbolaktion des World Wide Fund For Nature (WWF) teilgenommen, um die nötige Aufmerksamkeit für die Dringlichkeit und auch die Folgenschwere der Klima- und Umweltproblematik zu generieren. So drehte Ebreichsdorf die Beleuchtungen an der Kirche, dem Rathaus, sowie der Marien- und Dreifaltigkeitssäule ab. Oberwaltersdorf tauchte den Europabrunnen für eine Stunde in Dunkelheit und in Seibersdorf gingen vor der Volksschule der Gemeinde die Lichter für 60 Minuten aus. 

Ing. Otto Strauss, Kleinregion Ebreichsdorf Obmann: „Ein symbolischer Beitrag zum Umweltschutz und gegen Energieverschwendung. Die Jugend revoltiert bereits und engagiert sich für eine auch in Zukunft lebenswerte Erde, unterstützen wir sie dabei!“

Seibersdorf Volksschule

Gemeinsam stark

Durch die Teilnahme an der Aktion demonstrierten die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen für alle Kleinregionsgemeinden einmal mehr, dass die Kleinregion die Themen Umweltschutz und Energiewende ernst nimmt. Das Ziel war es, einerseits ein gemeinsames Zeichen für den Klima- und Umweltschutz zu setzen und andererseits die Motivation der Menschen zu steigern, ihr Leben umweltfreundlicher und vor allem nachhaltiger zu gestalten. Es sollte dabei gezeigt werden, dass oft schon kleine Veränderungen im Alltag – wie das Umlegen eines Lichtschalters, eine große Wirkung haben können – wenn es viele tun! 

Ing. Otto Strauss
Kleinregion Ebreichsdorf Obmann


Oberwaltersdorf Europabrunnen 

TIPP: Strom direkt vom Produzenten kaufen

In Kürze startet eine Plattform, auf der Sie quasi „direkt“ den Strom von kleinen Produzenten kaufen können. Mit Bezug deren Stroms unterstützen Sie den Ausbau der „Erneuerbaren“ am direktesten. Anbieterwechsel ist so einfach wie immer: www.ourpower.coop

Kleinregion Ebreichsdorf
  • Persönliche Erreichbarkeit von Herrn Wagenhofer mittwochs von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr im Rathaus Ebreichsdorf und gegen Terminvereinbarung

Kleinregion Ebreichsdorf